(Bild: www.zf.com)

Wer sich das Land außerhalb der Großstädte mal ansehen möchte, ist mit einem Auto weit aus unabhängiger unterwegs als mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln. Aber wie ist das mit dem Autofahren? Was für Verkehrsregeln gibt es? Bzw. was muss ich erfüllen, um einen gültigen Führerschein zu erhalten?

Das Straßensystem

Wer sich in Korea ein Auto leiht wird wenig Probleme haben sich umzugewöhnen, da auch hier auf der rechten Spur gefahren wird und das Lenkrad sich wie bei uns auf der linken Seite befindet.

Auch die Straßenschilder unterscheiden sich kaum von denen unserer. Hier ein paar Beispiele:

Warnschilder sind dreieckig mit gelbem Hintergrund, rotem Rand und schwarzen Piktogrammen.

Verbotsschilder sind rund mit weißem Hintergrund, rotem Rand und schwarzen Piktogrammen.

Hinweisschilder sind rund mit blauem Hintergrund und weißen Piktogrammen.

                                                                                  

     Kreuzung                                            Rechts abbiegen verboten                             Kreisverkehr

(Bilderquelle: wikibrief.org)

In den Großstädten sind die Straßenschilder auch mit englischer Schrift versehen, damit die internationalen Gäste auch die nicht bekannten Schilder verstehen.

Das Ampelsystem unterscheidet sich ebenfalls kaum von unserem.  Allerdings: sollte sich die Ampel  auf Rot befinden, ist es erlaubt nach rechts abzubiegen. Links nur dort wo es auch ausgeschildert ist.

Es gilt die 0,03 Promillegrenze, daher am besten nicht mehr fahren, solltet ihr auch nur 1 Glas getrunken haben, da dies meist schon damit überschritten ist und die Strafen und die Kosten bei einem Unfall immens hoch sind.

(Bildquelle: facebook.com)

Für die Autobahn muss vorher eine Maut bezahlt werden, dies kann man problemlos mit einer Kreditkarte bezahlen. Viele Koreaner benutzen jedoch hierfür ein HI.Pass System. Das ist eine kleine Box im Auto, die automatisch den Betrag vom Konto abzieht wenn man eine Mautstelle durchquert. Sollte euer Mietwagen diese Box nicht besitzen, dann vermeidet die HI Pass Spur an den Mautstationen, diese sind in Blau markiert.

 

(Bildquelle: going-to-korea.blogspot.com)

Bedingungen für einen Führerschein

Wer einen koreanischen Führerschein erwerben möchte, muss für den Moped-Führerschein 16 Jahre alt sein und für den Auto-Führerschein 19 Jahre alt.

Solltet ihr bereits ein Internationalen Führerschein besitzen, könnt ihr diesen problemlos in Korea nutzten. Tut ihr dies nicht, müsstet ihr bei der entsprechenden Behörde einen Antrag auf den koreanischen stellen. Hierbei wird euer aber einbehalten und erst bei der Rückgabe des Ausgestellten so wie dem Vorzeigen des Rückflugtickets wieder zurück gegeben.

 

Mietwagen

Um einen Mietwagen zu erhalten, muss ein EU-Führerschein und ein internationaler Führerschein, der in Deutschland bei der zuständigen Behörde wie bereits erwähnt, beantragt werden. Der Internationale sollte dabei auch noch gültig sein, da diese meist nur innerhalb von 3 Jahren gültig sind. Es gibt viele Mietwagenhäuser, besonders an Flughäfen. Man kann sich diese auch online mieten, hierbei lohnt sich bei internationalen Vermietern vorbeizuschauen, da dort die Seite oft die Möglichkeit für Deutsch hergibt. Bei der Übergabe des Fahrzeugs sind die Unterlagen auf Englisch ausgestellt. Ich empfehle was das angeht, die Seiten Sixt, Hertz und Europcar. Weitere Anbieter sind aber auch

  • Avis
  • LOTTE Mietwagen
  • Keddy von Europcar
  • Kt Kumbo
  • National
  • Sk Rent

Navi

Wenn wir wo unbekanntes hinfahren wollen geben wir einfach die entsprechende Adresse ein. In Korea, jedoch nicht hier, wird die jeweilige Telefonnummer zur Navigation genutzt.

Parken

In Parkhäusern muss nicht wie bei uns ein Parkticket gezogen werden, viele Parkhäuser registrieren das Nummernschild und öffnen daraufhin die Schranke. Um dann zu bezahlen, um das Parkhaus wieder zu verlasen, muss bei den Automaten nur das Nummernschild eingegeben werden und ihr könnt normal bezahlen. Kleiner Tipp: Viele Shops bezahlen euch die Parkkosten, wenn man diese fragt.

 

Die Führerscheinstelle in Gangnam ist im übrigen sehr zu empfehlen, da man sich dort nicht durch 100 Gänge und Türen schlagen muss, sondern ihr direkt am Eingang links euren Führerschein umtauschen könnt. Vorher muss allerdings ein Seh- und Hörtest gemacht werden. Die Gebühr fürs Umtauschen lag bei mir früher bei ungefähr 13400 Won (10 Euro), dies ist jedoch schon 11 Jahre her, daher kann es sein das sich am Preis was geändert hat.  Anschrift: 23, Teheran-ro 114-gil, Gangnam-gu, Seoul 06175.

By Elli

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.