(Bild: BigHit Entertainment / Hybe Corporation)

Im “해금” Musikvideo macht Suga klar, dass es nur einen geben kann.

Sehnsüchtig haben Sugas Fans auf den letzten Teil der Agust D Trilogie gewartet – gestern wurde sie endlich veröffentlicht!

Das actiongeladene Musikvideo ist der krönende Abschluss der Agust D Trilogie und das hat es ordentlich in sich: in dem knapp vier einhalb Minuten langen Video legt sich Suga nicht nur mit Gangstern an, sondern auch mit sich selbst. Im Lied selbst befreit sich Suga von YouTube, Kapitalismus und “Flexing” und hinterfragt aktuelle Lebensentwürfe. Bereits in einem alten Interview erklärte er, dass 해금 (haegeum) nicht nur für ein koreanisches Saiteninstrument steht, sondern auch etwas verbotenes zu erlauben und für sich zu entdecken.

Der große Showdown zwischen Suga und Agust D könnte also für seinen Zwiespalt stehen, den er als ehemaliger Underground Rapper, der mit “Idol-Musik” bekannt und berühmt geworden ist, fühlt. Mit “해금” befreit sich Suga von den Fesseln, die ihm durch Fans, Labels und ehemals musikalische Bekannte angelegt wurden und zeigt, dass er ein talentierter Rapper, Producer und Songwriter ist – ganz gleich, ob Agust D oder Suga auf dem Albumcover steht.

Wollt ihr wissen, wer den Kampf zwischen Suga und Agust D gewinnt? Schaut euch hier das Musikvideo zu “해금” an!

Ihr seid neugierig geworden und wollt euch das ganze Album anhören? Dann findet ihr hier D-Day!

By Min

One thought on “Suga VS Agust D – wer gewinnt?”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.