(Bild: DSP Media)

… und die Fans in Frankfurt bekamen davon nicht genug.

Sechs Jahre ist es her, dass KARD zum ersten Mal auf Europa-Tournee ging. Damals besuchte die bekannte Co-Ed Gruppe England, Portugal, Spanien, Italien und die Niederlande. Nachdem Somin, J.seph, Jiwoo und BM im Rahmen von K-Pop Events wie Big 5, Finger Heart Festival oder KBEE bereits mehrfach den Süden und Westen Deutschlands besuchten, fand am 04. September das erste offizielle Konzert der Gruppe in Frankfurt statt.

Schon auf dem Weg vom Hauptbahnhof zum Veranstaltungsort war klar, wer Hidden Kard ist und wer nur Frankfurt erkunden wollte. Die Fans waren schwarz und grün gekleidet. Einige hatten sich das kultige “ICKY”-Shirt mit dem typischen IKEA-Print nachmachen lassen und suchten bei knapp 30 Grad gemeinsam ein schattiges Plätzchen, um Freebies zu verteilen und Choreographien für das bevorstehende Konzert zu üben.

Viele der Fans, mit denen KPOPmagazin vor Ort sprach, waren durch den amerikanisch-koreanischen Rapper BM und seine offene und coole Art zum KARD gekommen. Aber auch Maknae Jiwoo war der “Girl Crush” schlechthin, von dem Hidden KARDs immer wieder schwärmten.

Das bestätigte sich auch während des Konzertes, denn neben den eigentlichen Performances wie “ICKY“, “Bomb Bomb” oder auch “CAKE” sowie einigen Solo- und Duettauftritten interagierten KARD ausgiebig und gerne mit ihren Fans auf Englisch und Koreanisch – beides wurde jeweils vom Staff ins Deutsche übersetzt. Kommentare zum gemeinsamen Work Out der Jungs waren ebenso an der Tagesordnung wie Liebesbekundungen, die mit Jubel quittiert wurden.

Besonders amüsant war die kleine Rückblende, die KARD vorbereitet hatte. Wie anfangs erwähnt, war es sechs Jahre her, dass KARD ihr Debüt gefeiert und den Weg nach Europa gefunden hatten. Deshalb hatten sie ihre Debüt-Fotos im Gepäck, die sie auf der Bühne nicht nur nachstellten, sondern auch ausgiebig kommentierten.

BM fragte die anwesenden Fans, seit wann sie denn Hidden KARDs seien. Hier beinhalteten die Antworten sogar “schon seit ich 9 war”. Gespielt schockiert fragte BM, wo denn die Kindersperre der Fans sei, denn die Choreographien von KARD seien sicher nichts für Neunjährige.

Die Menge nahm es mit Humor und freute sich umso mehr auf den anschließenden “Sexy Contest”, bei dem die Fans entscheiden durften, welches KARD-Mitglied am heißesten ist.

Mit Jubel und Gebell entschieden sich die Fans eindeutig für BM, der die Menge mit einem zweiten heißen Tanz belohnte.

Doch auch wenn es an diesem Konzertabend heiß herging, gab es auch ruhigere Momente.

So erzählte J.seph von einem Moment in der Mittelstufe, in dem er ein Lied von Beethoven gesungen hatte, das er auch vor den deutschen Fans zum Besten gab.

Ähnlich erklärte BM, dass ihre Tour “Playground” so genannt wurde, weil es bei den Konzerten von KARD keine Angst oder Depression gibt. Die Erinnerungen an das Konzert sollen wie ein Spielplatz für die Hidden KARDs sein, der Spaß und Freude auslöst, wenn die Zeiten mal wieder schwierig sind.

Die folgenden Songs wurden von KARD in ihrer zweistündigen Show gespielt:

  • ICKY
  • Without You
  • Ring The Alarm
  • Hola Hola
  • Oh NaNa
  • Fxxk You (Somin & Jiwoo)
  • LIE / Broken Me (BM Solo)
  • Been That Boy (BM & J.seph)
  • Rumor
  • Don’t Recall
  • Break Down
  • GUNSHOT
  • Bomb Bomb
  • CAKE
  • Dumb Litty

Encore

  • Ride on the Wind
  • RED MOON
  • Icky

RED MOON sollte eigentlich dem Zufall überlassen werden, denn die Mitarbeiter brachten ein kleines Glücksrad mit auf die Bühne, um die vorletzten Songs auszuwählen. Doch das Publikum jubelte so laut für RED MOON, dass BM das Glücksrad genau im richtigen Moment stoppte und wie es der “Zufall” so wollte, wurde der Favorit der Fans ausgewählt.

Mit einer zweiten Performance des letzten Comebacks “ICKY” beendeten KARD den Abend und verabschiedeten sich für ein paar Minuten von den Fans, bevor sie hinter der Bühne verschwanden und sich auf die Fotos mit einigen Fans vorbereiteten.

KPOPmagazin bedankt sich bei ROOT Company, OfficialKEvents für die Möglichkeit, an diesem Konzert teilzunehmen.

👇Hier könnt ihr euch die Setlist des Konzerts noch einmal anhören👇

Übrigens: Wenn ihr mehr über KARD erfahren möchtet, schaut einmal bei unserem Interview mit der Gruppe vorbei.

 

By Min

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.